Blog

GUGL INDOOR MEETING 2017

14 Feb. 2017 09:12 | Kategorie: Leichtathletik

GUGL INDOOR MEETING 2017

Vor rund 2000 Zusehern ging das LINZER GUGL INDOOR MEETING über die Bühne. 

LINZ  durfte den erstmaligen Auftritt der als JAHRHUNDERTTALENT gehandelten, 14 jährigen HEATHER ARNETON

SPORT, LEICHTATHLETIK, LINZ, DATUM: 2017-02-10 IM BILD: FOTO: FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

aus Frankreich im Weitsprung bewundern. 

Heather ARNETON  gewann den Weitsprung mit 6,41m

SPORT, LEICHTATHLETIK, LINZ, DATUM: 2017-02-10 IM BILD: 603 Arneton Heather FRA FOTO: FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

vor Ivona DADIC mit 6,39

SPORT, LEICHTATHLETIK, LINZ, DATUM: 2017-02-10 IM BILD: FOTO: FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

und der Griechin ALEXOULI Haido  mit 6,38m.

 

SPORT, LEICHTATHLETIK, LINZ, DATUM: 2017-02-10 IM BILD: FOTO: FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

 

Quelle: sportmediapics.com

Fotos:  sportmediapics.com

SKISPRINGEN HINZENBACH WC DAMEN

4 Feb. 2017 17:38 | Kategorie: Ski-Sport

TAG 2 Hinzenbach Weltcup 2017

 

wieder starke Leistungen der Mädels aus Österreich, aber am Stockerl stehen wieder andere 

 

52 igster Weltcupsieg für das Wunderkind aus Japan Sara Takanashi ( 1 Dg. 127,8 Pkt, 2 Dg. 127,8 Pkt ) 

SPORT,SKISPORT, HINZENBACH, DATUM: 03.-05.02.2017 IM BILD: #40 TAKANASHI SARA JPN FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

mit 2 x Tageshöchstweite 

vor der Deutschen Carina Vogt ( 1 Dg 122,3 Pkt. 2 Dg 127,7 Pkt )

 

SPORT,SKISPORT, HINZENBACH, DATUM: 03.-05.02.2017 IM BILD: 34 VOGT CARINA GER FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
  

und der im Gesamtweltcup an dritter Stelle liegenden Norwegerin Maren Lundby ( 1 Dg. 120,4 Pkt 2 Dg.124,8 Pkt )

SPORT,SKISPORT, HINZENBACH, DATUM: 03.-05.02.2017 IM BILD: 38 LUNDBY MAREN NOR FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

Die Österreicherinnen auf den Plätzen 4 Daniela Iriascko-Stolz,

SPORT,SKISPORT, HINZENBACH, DATUM: 03.-05.02.2017 IM BILD: 37 IRASCHKO -STOLZ DANIELA AUT FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

6 Chiara Hölzl

SPORT,SKISPORT, HINZENBACH, DATUM: 03.-05.02.2017 IM BILD 28 HOELZL CHIARA AUT FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

und 8 Jaqueline Seifriedsberger.

SPORT,SKISPORT, HINZENBACH, DATUM: 03.-05.02.2017 IM BILD: FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

 

Nächstes Springen in Ljubno ob Savinja (SLO) 11.02.2017 .

 

Quelle: Sportmediapics.com

Fotos: Sportmediapics.com 

Tag 1 Hinzenbach Weltcup 2017 

 

Kein Österreicherinnen Tag auf dem Podest - trotz starker Mannschaftsleistung,

obwohl Hoelzl Chiara AUT

SPORT,SKISPORT, HINZENBACH, DATUM: 03.-05.02.2017 IM BILD:28 HOELZL CHIARA AUT FOTO: FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

im ersten Duchgang die gemeinsame Führung mit Takanashi Sara JPN

SPORT,SKISPORT, HINZENBACH, DATUM: 03.-05.02.2017 IM BILD:40 TAKANASHI SARA JPN FOTO: FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

inne hatte, konnte sie im zweiten Sprung nicht mehr mithalten. Takanashi feierte ihren insgesamt 51gsten Sieg bei einer Weltcupveranstaltung. Beste Österreicherin wurde Iraschko - Stolz Daniela mit Platz 5.

SPORT,SKISPORT, HINZENBACH, DATUM: 03.-05.02.2017 IM BILD: 37 IRASCHKO STOLZ DANIELA AUT FOTO: FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

 

Quelle: Sportmediapics.com

Fotos:  Sportmediapics.com 

 

Das Ergebnis:

1. Sara Takanashi (JPN) 242,1 Punkte
2. Katharina Althaus (GER) 237,9
3. Carina Vogt (GER) 234,0
4. Yuki Ito (JPN) 230,8
5. Daniela Iraschko-Stolz (AUT) 230,7
6. Chiara Hölzl (AUT) 224,8
Weiters:
9. Jacqueline Seifriedsberger (AUT) 213,1
29. Marita Kramer (AUT) 158,4
Der Stand im Gesamtweltcup:
1. Sara Takanashi (JPN) 1095 Punkte
2. Yuki Ito (JPN) 892
3. Maren Lundby (NOR) 729
4. Daniela Iraschko-Stolz (AUT) 555
Weiters:
9. Jacqueline Seifriedsberger (AUT) 382
14. Chiara Hölzl (AUT) 257

Skispringerinnen fliegen wieder auf Hinzenbach

FIS Weltcup der Damen von 3. – 5. Februar zu Gast in Oberösterreich

Von Freitag, 3. bis Sonntag, 5. Februar landet der Skisprung Weltcup der Damen in der Saison 2016/2017 endlich in Österreich. Nach Lillehamer, Nizhny Tagil, Oberstdorf, Saporro, Zao und Rasnov können Daniela Iraschko-Stolz,

SPORT,SKISPORT,HINZENBACH, DATUM: 06.02.2016 , IM BILD: IRASCHKO-STOLZ Daniela AUT FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
 

Jacqueline Seifriedsberger,

SPORT,SKISPORT,HINZENBACH, DATUM: 06.02.2016 , IM BILD: SEIFRIEDSBERGER Jacqueline AUT FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

Chiara Hölzl,

SPORT,SKISPORT,HINZENBACH, DATUM: 06.02.2016 , IM BILD: HOELZL Chiara AUT FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

Elisabeth Raudaschl und Co endlich ihren Heimvorteil nutzen und auf das Publikum in Hinzenbach zählen! Im Nacken sitzt den Österreicherinnen dabei allerdings die gesamte Weltelite der Springer-Damen. Angefangen von der souveränen Weltcup-Führenden und Vorjahressiegerin Sara Takanashi

SPORT,SKISPORT,HINZENBACH, DATUM: 06.02.2016 , IM BILD: TAKANASHI Sara JPN FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
SPORT,SKISPORT,HINZENBACH, DATUM: 06.02.2016 , IM BILD: TAKANASHI Sara JPN FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

 

 über ihre starke Landsmännin Yuko Ito und die vierte im Weltcup, die Norwegerin Maren Lundby, werden alle zum Springen in der Energie AG Arena anreisen.

Drei Tage Weltklasse-Springen

Im Unterschied zum Vorjahr erstreckt sich der FIS Ski Jumping World Cup Ladies Hinzenbach 2017 wieder über drei Tage. Bereits am Freitag, 3. Februar beginnt um 12 Uhr das offizielle Training mit zwei Durchgängen, gefolgt von der Qualifikation um 14 Uhr. Um 18 Uhr steht am ersten Tag gleich ein kleiner Höhepunkt auf dem Programm. Im Goldi Cup gehen die Stars von Morgen schon heute in Hinzenbach in die Spur und legen beachtliche Weiten vor.

 

QUELLE: HINZENBACH SKICLUB

FOTOS: SPORTMEDIAPICS.com

RODEL WM 2017 INNSBRUCK IGLS

23 Jan. 2017 06:29 | Kategorie: Rodel Sport

FIL-Weltmeisterschaft/Innsbruck-Igls/27.-29. Jänner 2017:

Erste Goldmedaille der Karriere

Wolfgang Kindl

SPORT, RODEL WM, INNSBRUCK DATUM:27.-29.JÄNNER 2017 IM BILD: KINDL WOLFGANG AUT FOTO: FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

hat bei der Kunstbahn-Weltmeisterschaft in Innsbruck-Igls für einen goldenen Auftakt aus österreichischer Sicht gesorgt. Der Lokalmatador raste auf seiner Heimbahn im Sprint zu Gold und darf sich erstmals in seiner Karriere Weltmeister nennen. Auch im Doppelsitzer gab es Edelmetall zu feiern. Peter Penz und Georg Fischler

SPORT, RODEL WM, INNSBRUCK DATUM:27.-29.JÄNNER 2017 IM BILD: PENZ / FISCHLER AUT FOTO: FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

hängten sich die Silbermedaille um.

 

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Google+ teilen
Kindl wurde auf der Olympiabahn von 1976 seiner Favoritenrolle mehr als gerecht. Der Innsbrucker setzte sich in dem in einem Lauf ausgetragenen Bewerb 0,123 Sek. vor dem Russen Roman Repilow

 

SPORT, RODEL WM, INNSBRUCK DATUM:27.-29.JÄNNER 2017 IM BILD: REPILOV ROMAN RUS VIZEWELTMEISTER SPRINT FOTO: FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

durch. Bronze ging an den Italiener Dominik Fischnaller

SPORT, RODEL WM, INNSBRUCK DATUM:27.-29.JÄNNER 2017 IM BILD: FISCHNALLER DOMINIK ITA FOTO: FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

. Für den 28-jährigen Kindl ist es der größte Erfolg seiner Karriere. 2015 und 2016 eroberte er bei Weltmeisterschaften im Einzel jeweils Bronze. Armin Frauscher und David Gleirscher belegten zeitgleich Rang zwölf. Die favorisierten deutschen Schlitten gingen diesmal leer aus, Titelverteidiger Felix Loch klassierte sich nur auf Rang zehn.

Fahrer aus anderen Nationen  hatten mit der Entscheidung nichts zu tun.

SPORT, RODEL WM, INNSBRUCK DATUM:27.-29.JÄNNER 2017 IM BILD: FOTO: FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

 

Quelle: ORF

Bilder: Sportmediapics.com 


AUFGEBOT STEHT


Österreichs WM-Aufgebot für die Titelkämpfe in Innsbruck-Igls ist seit
heute kompleE. Die letzte offene Frage, wer neben Wolfgang Kindl im
Einsitzer der Herren an den Start geht, wurde im Rahmen einer internen
Ausscheidung beantwortet. Die AddiNon zweier Wertungsläufe gab den
Ausschlag zu Gunsten von Armin Frauscher, David Gleirscher und Jonas
Müller, der damit zu seinem ersten WM-Einsatz kommt.
Das Damenteam wird von Birgit Platzer und Miriam Kastlunger
angeführt, Madeleine Egle und Hannah Prock feiern ebenfalls ihr WMDebüt
Im Doppelsitzer starten Thomas Steu/Lorenz Koller und Peter Penz/
Georg Fischler.
Letztere kehrten nach der knapp vierwöchigen Verletzungspause von
Georg Fischler (Herzmuskelentzündung) im Rahmen des heuNgen TeamTrainings
auf ihr Arbeitsgerät zurück und absolvierten drei Läufe.
Die Titelkämpfe starten am 27. Jänner mit der QualifikaNon für den SprintBewerb,
der seit Königssee 2016 WM-Status hat. Die fünfzehn schnellsten
SchliEen pro Disziplin rodeln um 13.30 Uhr um die Medaillen.
Am Samstag folgen die WM-Entscheidungen der Damen und
Doppelsitzer, am Sonntag sind zunächst die Herren an der Reihe, die
Team-Staffel bildet den finalen Höhepunkt.

INNSBRUCK,AUSTRIA,27.DEC.16 - LUGE - OERV, Oesterreichischer Rodelverein, photo shooting. Image shows Birgit Platzer (AUT). Photo: GEPA pictures/ Andreas Pranter


Stimmen:
Georg Fischler:
„Die letzten Tage vor dem medizinischen Check und der Entscheidung, ob
ich antreten kann, waren nicht einfach. Umso glücklicher war ich nach der
Starterlaubnis, die Pause hat sich ist ewig angefühlt, die Freude wieder
auf die Bahn zurückzukehren ist riesig. Es hat sich super angefühlt und
extrem viel Spaß gemacht, morgen wird regeneriert, am Sonntag nehmen
wird das Training wieder auf. Wir wissen, dass vier Wochen
Trainingsrückstand nicht in ein paar Tagen aueolen können, von daher
gehen wir ohne Druck, aber mit sehr viel Leidenschaf an die Sache
heran.“

 

Quelle: RodelWm2017

Foto: Gepa 

BIATHLON WM 2017 HOCHFILZEN

20 Dez. 2016 15:41 | Kategorie: Ski-Sport

Noch 50 Tage bis zur IBU WM Biathlon 2017 in Hochfilzen

Am 8. Februar werden in Hochfilzen/Tirol die IBU Weltmeisterschaften Biathlon 2017 feierlich eröffnet. Eine ganze Region freut sich auf die dritten internationalen Titelkämpfe im Pillerseetal. „Wir können in Hochfilzen auf ein bewährtes und erfahrenes Organisationsteam zurückgreifen. Zudem wurde mit dem rundum erneuerten und baulich ergänzten Stadion zweifellos eine neue 'Landmark' für den Biathlonsport geschaffen. Angesichts der maßgeschneiderten Infrastruktur-Maßnahmen, des erfreulichen Kartenvorverkaufs und zahlreicher, sicherlich sehr spannender WM-Bewerbe sind wir davon überzeugt, dass uns eine attraktive Weltmeisterschaft erwartet", blicken Prof. Peter Schröcksnadel und Dr. Klaus Leistner, die Geschäftsführer der WM-Gesellschaft, dem Biathlon-Saisonhöhepunkt im kommenden Februar mit großer Freude entgegen. Die Rahmenbedingungen für ein unvergessliches Sportfest könnten kaum besser sein. Das Stadion in Hochfilzen erstrahlt pünktlich vor dem Saisonhöhepunkt, der von 8. bis 19. Februar 2017 dauert, in neuem Glanz und lässt sowohl für die Teams aus circa 40 Nationen, als auch für die Zuschauer keine Wünsche offen. „Weite Teile der neuen Anlage konnten wir ja bereits beim Weltcup im Vorjahr testen. Auch das seit Oktober fertig gestellte Hauptgebäude hat jetzt seine Feuertaufe bestanden. Wir sind für die WM bereit und freuen uns auf ein riesiges, fröhliches und familiäres Sportfest", strahlte Projektleiter Franz Berger nach dem IBU Junior Cup, bei dem sich vergangene Woche die größten Nachwuchstalente aus 36 Nationen ein Stelldichein im WM-Stadion von Hochfilzen gaben.

*** 95.000 Karten sind schon verkauft ***
Für gute Stimmung im Stadion dürfte gesorgt sein, denn der Kartenvorverkauf verspricht für die WM ein wahres Fanspektakel. „Wir nähern uns den 100.000 Tickets. Bereits jetzt sind 95.000 Karten verkauft und die Telefone stehen nicht still", freut sich das Organisationsteam über das rege Publikumsinteresse. Aus sportlicher Sicht versprechen die internationalen Titelkämpfe Spannung pur. Bei den Herren lautet das Motto wohl „Alle gegen Einen“. Die französische Biathlon-Lichtgestalt Martin Fourcade präsentierte sich im bisherigen Saisonverlauf nahezu unschlagbar und gewann sieben der acht Einzelbewerbe. Zu den größten Herausforderern zählen die Athleten aus Russland, Deutschland und Norwegen, wo Ole Einar Björndalen, erfolgreichster Biathlet aller Zeiten, nach wie vor für Medaillen gut ist. Aus österreichischer Sicht hinterließ zuletzt Julian Eberhard den stärksten Eindruck. Neben dem laufstarken Salzburger ruhen die Hoffnungen auf eine Heim-Medaille auf den Schnellschützen Simon Eder und Lokalmatador Dominik Landertinger. Bei den Damen scheinen nach dem ersten Drittel der Saison Athletinnen aus sieben Nationen in den Top-Ten auf. Darunter auch die größte ÖSV-Hoffnung Lisa Hauser, die zu Saisonbeginn mit einer unheimlichen Konstanz zu überzeugen wusste. Neben atemberaubenden Duellen um Gold, Silber und Bronze dürfen sich die Zuschauer auch auf attraktive Side Events freuen. Neben Live-Musik und Unterhaltung im Stadion wird den Zuschauern im 'Fan Village' im Ortszentrum von Hochfilzen vor und nach den Siegerehrungen ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm geboten.

Weitere Informationen finden Sie auf www.hochfilzen2017.at

*** Wettkampfprogramm IBU Biathlon WM Hochfilzen 2017 ***
• Donnerstag, 09.02.2017, Mixed-Staffel, 14.45 Uhr
• Freitag, 10.02.2017, Sprint Damen, 14.45 Uhr
• Samstag, 11.02.2017, Sprint Herren, 14.45 Uhr
• Sonntag, 12.02.2017, Verfolgung Damen, 10.30 Uhr
• Sonntag, 12.02.2017, Verfolgung Herren, 14.45 Uhr
• Mittwoch, 15.02.2017, Einzel Damen, 14.30 Uhr
• Donnerstag, 16.02.2017, Einzel Herren, 14.30 Uhr
• Freitag, 17.02.2017, Staffel Damen, 14.45 Uhr
• Samstag, 18.02.2017, Staffel Herren, 14.45 Uhr
• Sonntag, 19.02.2017, Massenstart Damen, 11.30 Uhr
• Sonntag, 19.02.2017, Massenstart Herren, 14.45 Uhr

Quelle: Österreichischer Skiverband 

STARS am HELDENPLATZ in WIEN

2 Dez. 2016 15:53 | Kategorie: Motorsport

Das war´s "ICH HÖRE AUF "

SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1, 2016, IM BILD: NICO ROSBERG, RÜCKTRITT FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

Erstmalig war Wien Austragungsort der "FIA PRIZE GIVING GALA 2016", die Besten Motorsportler auf 4 Rädern  waren gekommen um Ihre Preise für die Weltmeistertitel in Empfang zu nehmen. Der ÖAMTC hatte den Heldenplatz in Wien zur "WELT des MOTORSPORTS"

umfunktioniert um dem  Publikum Stars und Autos zum Anfassen zu bieten. Doch das Wetter machte vieles anders. Beginn sollte eigentlich 12:30 sein, aufgrund des heftigen Sturms wurde seitens der Behörde keine Freigabe erteilt. So fanden Eröffnung und Pressekonferrenz zur gleichen Zeit statt. Ich hatte mich für die PK entschieden und gut so, denn nur ca. 60-70 Journalisten durften die Worte des Tages Live mitererleben. Was eigentlich für Viele als Spaß klang war bitterer Ernst.

Mit den Worten "DAS WAR´S - ICH HÖRE AUF" und einem LÄCHELN auf den Lippen überraschte NICO ROSBERG

SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1, 2016, IM BILD: NICO ROSBERG, RÜCKTRITT FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
die Anwesenden.  Die Gründe dafür waren einfach. Dei Erfüllung eines Kindheitstraum´s - Weltmeister der F1
SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1, 2016, IM BILD: NICO ROSBERG, RÜCKTRITT FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
 zu werden, war Wirklichkeit geworden, mehr Zeit für seine Tochter und seine Frau, sind NICO wichtiger als alles Andere. 
SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1, 2016, IM BILD: NICO ROSBERG, RÜCKTRITT FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

Betroffene Gesichter bei den mächtigen der Formel 1

SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1, 2016, IM BILD: TOTÜ WOLFF BEIM NICO ROSBERG, RÜCKTRITT FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
 - Toto WOLFF rang nach Worten - konnte es aber verstehen
SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1, 2016, IM BILD: NICO ROSBERG, RÜCKTRITT , TOTO WOLFF FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1, 2016, IM BILD: NICO ROSBERG, RÜCKTRITT , TOTO WOLFF FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
, Jean TODT
SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1, 2016, IM BILD: NICO ROSBERG, RÜCKTRITT MIT JEAN TODT FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
 kennt NICO seit Kindheit und gratulierte ihm zur Entscheidung.  Auf die Frage eines Journalisten was wirst du in Zukunft machen? KEINE AHNUNG - nur VATER und EHEMANN sein - so NICO´s Antwort.
SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1, 2016, IM BILD: NICO ROSBERG, RÜCKTRITT FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

Es sollten die "Worte des Tages" sein, denn der Raum leerte sich im Anschluss sehr schnell, der 4 malige WRC Weltmeister Sebastien OGIER

SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1, 2016, IM BILD: Sebastien OGIER FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
, der als nächster an der Reihe war, schien niemanden ( 10 Leute ) mehr zu interessieren. 

Auf diesem Wege dürfen wir NICO ROSBERG alles Gute für die ZUKUNFT wünschen. 

SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1, 2016, IM BILD: NICO ROSBERG, RÜCKTRITT , JeAN TODT UND TOTO WOLFF FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1, 2016, IM BILD: NICI ROSBERG ,, FOTO:FOTOLUI/SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

 

Fotos und Text : Sportmediapics.com 

 

Die Stars der Motorsportszene zum Anfassen: Die FIA ehrt die Champions des Jahres 2016 diesmal am 2.Dezember in der Hofburg.

SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1 SPIELBERG, 01.-03. JULI 2016 IM BILD: 6 NICO ROSBERG GER - MERCEDES FOTO: SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER

Am ersten Freitag im Dezember dreht sich am Wiener Heldenplatz alles um den Motorsport. Anlässlich der FIA-Ehrung der Motorsport-Weltmeister, die am Abend in der Wiener Hofburg stattfindet, organisiert der ÖAMTC eine Publikumsveranstaltung: Die „Welt des Motorsports“ holt ab 12.30 Uhr Stars wie Nico Rosberg, Toto Wolff  
SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1 SPIELBERG, 01.-03. JULI 2016 IM BILD: Toto WOLFF FOTO: SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
und Bradley Smith auf die Bühne. Die Fahrzeuge aller Motorsport-Weltmeister 2016 werden in einer „Boxenstraße“ vor der Hofburg ausgestellt.

Ab 17:30 Uhr kann man den Einzug der Weltmeister, Motorsport-Größen und Ehrengäste der FIA am Roten Teppich bejubeln. Den ganzen Nachmittag über bieten Erlebnis-Stationen wie der KTM X-Bow-Simulator oder das Red Bull F1-Pitstop Game die Möglichkeit, auch selbst ins Lenkrad zu greifen.

Die F1-Piloten Nico Rosberg

SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1 SPIELBERG, 01.-03. JULI 2016 IM BILD: NICO ROSBERG nach CRASH FOTO: SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
, Lewis Hamilton
und Daniel Ricciardo
, Moto-GP-Pilot Bradley Smith
SPORT, MOTORSPORT, MOTO GP SPIELBERG,12.-14. AUGUST 2016 IM BILD: FOTO: SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
, der österreichische Cross Country-Weltmeister Matthias Walkner und heimische PS-Stars wie Niki Lauda
SPORT, MOTORSPORT, FORMEL 1 SPIELBERG, 01.-03. JULI 2016 IM BILD: NIKI LAUDA FOTO: SPORTMEDIAPICS.COM/MANFRED BINDER
, Heinz und Hannes Kinigadner , Raimund Baumschlager
 – sie alle und viele andere kommen im Halbstunden-Takt für Interviews und Autogramme auf die ÖAMTC-Bühne. Der Pitwalk ist von 12.30 bis 17.00 für Zuschauer offen, der Eintritt ist frei.